Du bist hier: 

Die eigene Wohnung mit allen Sinnen erleben

Die Wohnung ist der Ort, an dem du dich rundum wohlfühlen und erholen sollst. Möbel und Wohnaccessoires aus natürlichen Materialien dürfen dabei natürlich nicht fehlen und sind deswegen auch stärker gefragt denn je, verbreiten sie doch diesen wohnlichen, sinnlichen Charme, den du zu Hause so liebst.

Marlies Schwarzin / pixelio.de

Naturbelassenes Wohnambiente

Mit Materialien aus der Natur holst du dir ein Stück von ihr in die eigenen vier Wände. Holz, Leder, Wolle, Rattan und andere Pflanzenfasern werden zu modernen Möbeln und Wohnaccessoires gestaltet. Sie sind enorm beliebt, da diese Naturmaterialien all unsere Sinne ansprechen. Sie schmeicheln unseren Augen, fühlen sie wunderschön weich an und machen die Wohnung so richtig gemütlich.

Holz ist und bleibt der Hauptdarsteller bei Möbeln und zeigt sich in unterschiedlichsten Ausführungen - von hell bis dunkel, von glatt bis rustikal. Vom Sofa und Sessel bis zum Hocker und Bett - die Verbindung von Holz und Leder ist besonders beliebt, denn diese sorgt für einen unvergleichlich wohnlichen Charme.

Wohnaccessoires für die Sinne

Auch bei der Wahl der Wohnaccessoires sind natürlichen Materialien angesagt. Wolle, Filz, Baumwolle und Leinen gehören einfach dazu. Wolle und Baumwolle zeigen sich in schicker grober Strickoptik, Filz in moderner neuer Form und Leinen in grober, verwaschener Haptik. Die Materialien werden bei Teppichen, Decken, Bodenkissen und sogar Leuchten eingesetzt, und verbreiten durch den eigenwilligen Charakter eine wunderschöne Wohnatmosphäre.

Mit der Wahl der Wohnaccessoires lässt sich viel bewirken: Ein naturbelassenes Schaffell auf Sessel oder Sofa gibt der Einrichtung einen rustikalen Touch, Wohnaccessoires aus Samt verleihen einen Hauch Eleganz, Kissen und Decken aus grober Baumwolle und Leinen einen natürlichen Charme.

Esszimmer mit Leuchtkraft

Limettengrün und Zitrusgelb kommen als Hauptdarsteller für ein fruchtig frisches Einrichtungskonzept zum Einsatz. Dazu gesellen sich softe Blaunuancen. Als strahlenden Kontrast wird hier und da ein freundliches Orangerot ins Spiel gebracht. Tipp: Verzichte auf Muster, da sehr viele Töne miteinander konkurrieren.

Das lebendige Zusammenspiel mehrerer kräftiger Töne wirkt im Wohnbereich dynamisch und strahlt Lebensfreude aus. Weniger Mutige wählen für den Einstieg zwei Komplementärfarben wie beispielsweise Grün und Rot oder Blau und Gelb. Die Basis behälst du in reinem Weiß. So strahlen die Farbpaare besonders intensiv.

Wenn du dich nicht für eine Farbrichtung entscheiden möchtest, nehme alle! Ein schlichtes Stuhlmodell in verschiedenen Tönen wirkt lebendig und dennoch elegant. Knallige Accessoires runden den Mix ab.

Copyright ©2012 Ortskontrollfahrt.de GbR / OKF-Media. All rights reserved.