Du bist hier: 

Stilvolle Cocktailkleider für den Sommer

Je länger die Tage werden, umso heißer werden die Nächte und das nicht nur aufgrund der Temperaturen im Sommer, denn heiß her geht es auch auf den Sommerpartys.

Chiffon Brautjungfernkleid in Mint Grün

Unverzichtbar für Frauen bei Sommerfesten sind luftige Cocktailkleider wie die von VIP Dress, die jedoch nur dann der Figur schmeicheln, wenn der Schnitt passend zur Körperform gewählt wird.

Sommerliche Anlässe

Bevor ein Cocktailkleid passend zur Figur gewählt wird, ist der Anlass, zu dem es getragen wird, weitaus wichtiger, denn nicht jedes Kleid ist für jede Sommerparty geeignet. Gerade Firmenfeiern im Sommer können für weibliche Angestellte ein Fettnäpfchen in Bezug auf die Auswahl des Kleides werden. Grundsätzlich gilt es bei geschäftlichen Feiern schlichte Schnitte zu wählen. Rüschen, auffällige Muster oder auffällige Farben sind tabu. Stattdessen sollte ein schlichtes Design gewählt werden, mit einem nicht zu tiefen Ausschnitt und das Kleid selbst sollte bis mindestens an die Knie reichen. Gedämpfte Farben wie beige oder zarte Pastelltöne sind hervorragend für solche Anlässe und gerade abends ist das das "kleine Schwarze" nie verkehrt. Für eine Strandparty kann es durchaus etwas verspielter sein. Romantische Spitzen oder kräftige Farben sorgen für einen optischen Blickfang und damit zieht die Trägerin in jedem Fall die Blicke auf sich.

Ein Kleid passend zur Figur

Kaum eine Frau ist zu 100 % zufrieden mit ihrem Körper, was jedoch bei Weitem kein Grund ist kein Cocktailkleid zu tragen. Mit dem richtigen Schnitt können die kleinen Problemzonen versteckt und die Trägerin kann sich darin attraktiv fühlen. Ein typisches Figurproblem sind breite Hüften bzw. Oberschenkel, bei einem im Vergleich schlanken Oberkörper. Hier sollte mit einem raffinierten Ausschnitt bzw. Ärmeln der Blick auf den oberen Körperbereich gelenkt werden. Mit leicht fallenden Kleidern lässt sich zudem hervorragend ein kleiner Bauch überspielen und mit einem Gürtel kann zusätzlich die Taille betont werden, wodurch die gesamte Figur betonter wird. Wer in seiner Statur generell sehr klein und zierlich ist, der sollte darauf achten, dass das Cocktailkleid ebenfalls nicht zu sehr aufträgt und feminine leichte Stoffe bevorzugt wählt. Sehr schlanke und dünne Frauen leiden oft darunter, dass sie zu wenig Brust haben und auch die Taille wenig definiert ist. In diesem Fall sollte kein Kleid mit einem tiefen Ausschnitt genommen werden, da diese Brüste noch kleiner wirken lassen, allerdings kann die Taille mit einem Gürtel betont werden. Tiefe Ausschnitte sollten gerade jene Frauen tragen, die breite Schultern haben, da der Ausschnitt den Blick in die Körpermitte lenkt.

Accessoires als Stylingfalle

Ist erst einmal das richtige Kleid gefunden, geht es an die Auswahl der Accessoires. Bei den Schuhen sind die klassischen Pumps, etwa bei offiziellen Anlässen oder wichtigen Feiern nie verkehrt. Sandaletten sind ebenfalls eine perfekte Ergänzung zu einem Cocktailkleid. Absolutes No-Go sind mittlerweile Ballerinas geworden - auch aus Sicht der Männerwelt, denn diese Schuhe sind geeigneter für einen Freizeitlook. Für Strandpartys eignen sich auch flache Sandalen, jedoch sollten es keine Badeschlappen sein, sondern durchaus elegante Modelle, die etwa mit einzelnen Strasssteinen besetzt sind. Wer auf hohe Schuhe auch am Strand nicht verzichten möchte, der kann auch zu den trendigen Wedges greifen. Im Bezug auf den Schmuck ist ebenfalls weniger mehr, denn das Kleid sollte immer im Mittelpunkt stehen - dies gilt auch für die Tasche, die im Stil zum Kleid passen und eher klein sein sollte.

Copyright ©2012 Ortskontrollfahrt.de GbR / OKF-Media. All rights reserved.