Du bist hier: 

Wer hat Lust auf Herbst Winter Trends 2013?

In der Mode hat längst der Wahlkampf um die angesagtesten Looks begonnen. Während wir uns in der Politik lediglich zwischen Rot, Grün, Gelb oder Schwarz entscheiden müssen, ist es mit der neuen Herbst/Winter-Mode gar nicht so einfach. Es gibt einige Comebacks, manches ist etwas unaufgeregt, ohne dabei langweilig zu sein und es gibt einen Richtungswechsel. Die Neuheiten der Saison sind die Farben, Muster, Materialien und die lässigen Kombis, die zum Teil auch etwas gewagter sind.

Drunter und Drüber für Drinnen und Draußen

Viele internationale Designer zeichnen auf dem Laufsteg ein starkes feminines Frauenbild. Bekannte Designer wie Marc Jacobs oder Stella McCartney setzen in diesem Jahr auf kultige Nadelstreifen. Wer dabei sofort an einen spießigen Altherren-Büro-Look denkt, liegt völlig daneben. Die feinen klassischen Nadelstreifen auf Kostümen, Anzügen, Sweatshirts, Anoraks und Mänteln sehen einfach umwerfend aus. Darunter blitzen gern weiße Hemden hervor, manchmal auch mit Fliege oder Schlips und passendem Einstecktuch. Superschön sind darüber Boyfriend-Mäntel in der Herbst/Winter-Farbe Zartrosa von Max Mara. Bei allen Mänteln gilt der Slogan: Je größer und legerer, desto besser. Diese XXXL-Varianten sind bequem, warm und passen zu engen Jeans, weiten Hosen, Kleidern und Röcken.

Auf zum Strick-, Häkel- und Wollkurs

Eine weitere Neuerung sind wollweiße, rosa oder graue Pullover, Strickjacken, Kleider und Röcke aus kuschligem Mohair und Angorawolle. Diese feinen Materialien wirken zart lieblich und überzeugen durch schöne Schnitte und angenehmen Tragekomfort. Perfekt wird das Ensemble, wenn dazu Schal, Mütze und Handschuhe aus gleichem Material getragen wird.

Deshalb lautet die Botschaft schon jetzt: Unbedingt die Wollgeschäfte stürmen und einen der begehrten Strickkurse buchen. Das macht ungeheuer Spaß und jeder fertigt so sein unverwechselbares Lieblingsunikat an. Auf jedem Fall ist dieses Jahr sicher, an diesen Basicteilen kommt keine Frau vorbei.

Verrückte Muster, Stoffe und Prints

Weiterhin wurden bunte Wildkatzen in Rot und Blau auf der Fashion Week 2013 in Berlin gesichtet. Die Animal Prints sind wie immer echt sexy auffällig und stark im Kommen. Dass es noch Samt gibt, hatten wahrscheinlich fast alle vergessen. Doch der weiche Stoff mit dem besonderen Kick feiert zu Recht den Start zurück in den Kleiderschrank. Gerade in kälteren Monaten hält das Material schön warm und hat trotzdem einen Hauch von Luxus. Die neuen Kleider sind zum Teil verspielt und doch dabei sehr wandelbar. Mit Strickjäckchen und Bubikragen aufgepeppt, wirkt das Outfit mädchenhaft. Hat man den richtigen Schmuck und Hut dabei, wirkt alles aristokratischer. Eine echte Sensation sind märchenhafte Tuniken oder Blusen aus Seidenstoffen mit Kaleidoskop- oder Krawattenmustern.

Wer jetzt Lust auf mehr Mode hat, sollte direkt im frontlineshop vorbei schauen.

Copyright ©2012 Ortskontrollfahrt.de GbR / OKF-Media. All rights reserved.