Du bist hier: 

Deutschland bei der Weltmeisterschaft anfeuern

Die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien ist mittlerweile gestartet und auch die deutschen Fans bereiten sich in den letzten Zügen auf die WM vor. Denn spätestens seit der Weltmeisterschaft im eigenen Land im Jahre 2006 ist es in Deutschland üblich und verbreitet die eigene Mannschaft zu unterstützen und auch mit Hilfe von allerlei Fanutensilien zu zeigen, welche Nation man unterstützt.

Wencke Wassermann / pixelio.de

Deutschland hat eine machbare Gruppe

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft bekanntermaßen eine als machbar zu bezeichnende Gruppe bekommen. Wobei man natürlich nicht den Fehler machen sollte, dass man die Gegner in der Gruppe unterschätzt. Allerdings dürfte sowohl der Mannschaft als auch den Fans bei der ersten Begegnung während der Weltmeisterschaft gegen Portugal klar sein, dass die deutsche Mannschaft auf jeden Fall eine Topleistung bringen muss, damit am Ende der Partie nach Möglichkeit die ersten drei Punkte eingefahren werden können.

Die meisten Spieler sind einsatzbereit

Die deutschen Nationalspieler sind in den letzten Zügen der Vorbereitung auf die Gruppenphase und der Trainer Jogi Löw kann inzwischen auf die meisten Spieler zurückgreifen, welche die Reise nach Brasilien angetreten haben. Dabei wird sich Löw besonders darüber freuen, dass auch Manuel Neuer inzwischen komplett am Mannschaftstraining teilnehmen kann. Denn lange Zeit hatte der weltbeste Torwart Manuel Neuer so große Probleme mit seiner Schulter, dass er nur individuell und eingeschränkt trainieren konnte. Dabei ist gerade auch Manuel Neuer eine besonders wichtige Stütze in der Mannschaft, der in der Lage ist der eigenen Abwehr zusätzliche Stabilität zu verleihen und darüber hinaus auch das Spiel in den entscheidenden Momenten durch seine weiten und präzisen Abwürfe schnell und gefährlich machen kann.

Kann die Mannschaft den Verlust von Reus auffangen

Eine wichtige Frage, die es für die deutsche Mannschaft gerade in den ersten Spielen zu beantworten gilt, ist, ob man in der Lage ist den Verlust des Spielers Marco Reus zu kompensieren. Denn gerade Reus konnte sich in den letzten Testspielen der Nationalmannschaft immer weiter in den Vordergrund spielen und durch sehr starke Leistungen überzeugen. Daher wiegt der Ausfall von Reus, der sich im letzten Spiel gegen Armenien verletzt hatte besonders schwer. Nun gilt es jedoch für die Spieler diesen Ausfall bestmöglich zu kompensieren. Denn trotzdem gelten die Deutschen neben Spanien und Gastgeber Brasilien bei den Buchmachern als Favoriten auf den WM Titel. Wenn Sie auch gerne einen Tipp auf den Ausgang der Spiele abgeben wollen, dann sollten Sie sich unbedingt auf OpenOdds informieren. Denn dort finden Sie viele nützliche Tipps rund um das Thema Sportwetten generell. Darüber hinaus gibt es gerade zur Weltmeisterschaft auf dieser Seite die Möglichkeit einen Wettquotenvergleich durchzuführen. Somit können Sie sehr leicht feststellen, bei welchem Sportwettenanbieter es für ein bestimmtes Ergebnis die beste Quote gibt und Sie sichern sich den höchstmöglichen Gewinn, wenn Sie mit Ihrem Tipp richtig liegen.

Copyright ©2012 Ortskontrollfahrt.de GbR / OKF-Media. All rights reserved.