Du bist hier: 

Schönwalde II bewegt sich - „Stark im Team“ aktivierte viele Läufer

Am Sonnabend luden die Volksbank Raiffeisenbank eG, Greifswald und die Wohnungsbau-Genossenschaft Greifswald eG (WGG) anlässlich des "Internationalen Jahres der Genossenschaften" zum Volksmeilenlauf ein. Unter dem Motto "Stark im Team" sollte der Gemeinschaftsgedanken, der das Wesen jeder genossenschaftlichen Unternehmung verkörpert, auf sportlicher Ebene umgesetzt werden.

Foto Maik Jakubik

Als Austragungsort wurde bewusst der Stadtteil Schönwalde II gewählt, um im bevölkerungsreichsten und ärmsten Wohngebiet der Hansestadt einen positiven sportlichen Akzent zu setzen.

Gemeinsam mit der HSG Uni Greifswald sowie unterstützt vom Nachbarschaftshilfeverein der WGG und der Nachwuchsabteilung des FC Pommern Greifswald gelang eine großartig organisierte Laufveranstaltung. Startberechtigt waren Paare und Teams mit maximal 5 Läufern. Bereits zum Auftakt wetteiferten 24 Teilnehmer unter dem Applaus der zahlreichen Zuschauer beim einfachen Meilenlauf. Im anschließenden Wertungsrennen über 10 Meilen stiegen dann 88 Läufer aus 20 Teams und 5 Paare in den Wettkampf ein. Der FC Pommern Greifswald präsentierte sich dabei mit 6 Junioren-Teams und 30 Läufern als größte Vereinsabordnung.

Am Ende des Rennens konnte sich die WGG gleich doppelt freuen: Nicht nur die Veranstaltung war mehr als gelungen, auch ein Team – das Team WGG1 mit Martin Uteß, Janett Hoffmann, Christian Redlich, Mayk Lange und David Scheffler war die Gewinnermanschaft des Tages, die die zehn Meilen in 1:09:56 absolvierten. Somit war dem Mixed-Team der Tagessieg über alle Klassen sicher.

In der Kategorie Team-Männlich siegte das Team des LABYRINTH mit der zweitschnellsten Zeit von 1:10:23. Den dritten Platz in der Gesamtwertung sicherte sich das beste Nachwuchs-Team FC POMMERN 2 mit 1:12:50.
Die Kategorie Paarlauf führte das Paar „150 Jahre Volksbank Raiffeisenbank eG“ an. Silke und Dirk Wenzel brachten den Staffelstab nach 1:13:24 ins Ziel, knapp gefolgt vom Vobafußballerdreamteam mit Marcel Rüh und Nico Wehlltz, die die Strecke in einer Zeit von 1:13:32 bewältigten.

„Wir sind beeindruckt, dass wir so viele Läufer bewegen konnten, auch die weniger sportlichen. Das zeigt einen großen Teamgedanken, denn nur gemeinsam waren die Läufer „Stark im Team“, resümiert Dr. Gudrun Jäger Vorstandsvorsitzende der WGG.

Von: WGG

Copyright ©2012 Ortskontrollfahrt.de GbR / OKF-Media. All rights reserved.